• Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30348)
  • Erbaut: 1907
  • Bauherr:  Alfred Klindwort I (26.04.1870-02.10.1939)
  • Standort: Lübecker Str. 18-20, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Foto stammt aus dem Jahr 1912 und zeigt Klindwort I (26.04.1870-02.10.1939), sowie seinen Sohn Alfred Klindwort II (11.02.1905-01.08.1975), stehend auf dem Balkon. Ebenfalls auf dem Bild von 1912 zu sehen, ein Schild im Schaufenster. Dies befindet sich auch heute noch im inneren der Apotheke. Es wurde nach dem Umbau der Apotheke im Keller entdeckt und hat seit dem seinen Platz hinter der Kasse der heutigen Apotheke in der Lübecker Straße. Die Gebäude der heutigen Apotheke bietet noch weitere Reliefs und Symbole, die hier näher erläutert sind.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30145)
  • Erbaut:  1837
  • Bauherr:
  • Standort: Lübecker Straße 68, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: ehem. Gasthaus am Schlagbaum; Ende 19. Jahrhundert, Putzfassade wohl 1922, Keller von 1837; zweigeschossiges Backsteinhaus mit Pilaster gerahmter Putzfassade, flaches Walmdach; weitere Namen des Gebäudes waren ,,Hotel Kronprinz“, ,,zum alten Grenzhaus“; dieses Haus statt an der Ganze zwischen dem Fürstentum Lübeck und dem Fürstentum Oldenburg
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30320)
  • Erbaut: nicht genau bekannt, wahrscheinlich 1875-1900
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 12, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus: letztes Viertel, 19. Jahrhundert; zweigeschossiger, würfelförmiger Putzbau in neoklassischen Formen, schiefergedecktes Mansardenwalmdach mit flachem Walm
  • Besonderheit: Äußerlich verändert, Veranda, Balustrade auf dem Dach und Einfriedung nicht erhalten
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30324)
  • Erbaut: um 1901
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 20, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1901; zweigeschossiger Putzbau mit dreigeschossigem Mittelrisalit, mit Walmdach und Ecktürmen, mit Zeltdach, Satteldach, mit Vorgarten und Einfriedung.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30327)
  • Erbaut: um 1901
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 26, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1901; zweigeschossiger, traufständiger reichlich strukturierter Putzbau des Historismus mit dreigeschossigem Risalit, mit Standerker und Altan; Satteldach, mit Freigespärre; Schopfwalmdach, mit Vorgarten
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30328)
  • Erbaut: um 1900
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 28, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1900; zweigeschossiger Putzbau in historischen Formen mit Drempel und giebelständigem Seitenrisalit, mit eigenem Schopfwalmdach; Walmdach mit Vordergarten
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30354)
  • Erbaut: um 1885
  • Bauherr:
  • Standort: Lübecker Straße 49, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Verwaltungs- und Empfangsgebäude der Schwartauer Werke; letztes Viertel 19. Jh., später erweitert; zweigeschossiger Putzbau mit breitem Mittelrisalit und vorkragendem flachen Walmdach über Drempelgeschoss, repräsentative Eingangshalle
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30323)
  • Erbaut: um 1910
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 19, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1910; eingeschossiger Rauputzbau in Reformstil mit giebelständigem Seitenrisalit; Mansardenwalmdach: Vorgarten und Einfriedung
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30347)
  • Erbaut: 1905
  • Bauherr: Architekten Willy Glogner und Paul Vermehren
  • Standort: Lübecker Straße 9, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: ehem. Sparkassengebäude; 1905, Architekten Willy Glogner und Paul Vermehren: Backsteingebäude mit prägendem Mittelrisalit mit Voluten verziertem Treppengiebel, Walmdach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (9899)
  • Erbaut: 1904
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 7, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Villa: 1904; repräsentativer zweigeschossiger Putzbau über Sockelgeschoss, Wandstreifengliederung, seitlich angeordneter dreigeschossiger Turm mit Zeltdach, schiefergedecktes Walmdach, Jugendstileinflüsse, Einfriedung mit schmiedeeisernem Gitter
  • Besonderheit: ehem. Bürgermeistervilla, äußerlich minimal verändert
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (13485)
  • Erbaut: 1901
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 22, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1901-1902; eingeschossiger, traufständiger Putzbau mit Drempel und hohem giebelständigem Seitenrisalit, vorderseitige Veranda mit filigraner Eisenkonstruktion und seitlicher Verglasung, Satteldächer, mit Vorgarten und Einfriedung
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (534)
  • Erbaut: 1909
  • Bauherr:
  • Standort: Markt 1, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Mit Naturstein verblendeten Sockelgeschoss zwei verputzte Vollgeschosse und ein mit roten Ziegeln gedecktes Walmdach. Auf der nach Norden weisenden Rückseite des Gebäudes schließt sich ein Westflügel an. Die Hauptfassade wird durch einen Risalit betont, der einen mit Gesimsen und Voluten aus Sandstein verzierten Stufengiebel trägt. Im oberen Bereich des Giebels sitzen mittig eine Uhr und darüber eine Schallöffnung für das dahinter befindliche Schlagwerk.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (9996)
  • Erbaut: 1909
  • Bauherr: Gustav Jäde
  • Standort: Riesebusch 32-34, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Zweigeschossiges, verputztes Backsteingebäude mit zwei Giebeln und einem mit roten Dachziegeln gedeckten Mansarddach mit zahlreichen Gauben. Die Fassade des Gebäudes hat zahlreiche mit Fensterläden ausgestattete Fenster und ist mit dem säulengeschmücktem Portal, mehreren Erkern, Gesimsen sowie Jugendstilelementen aufwendiger. Ein von der Mathias und Charlotte Jäde Stiftung (Stiftung Matthias und Charlotte Jäde) getragenes Altenwohnstift/Seniorenheim in Bad Schwartau.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30325)
  • Erbaut: um 1905
  • Bauherr: Otto Fromm
  • Standort: Bahnhofstraße 23, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1905; Bauherr Otto Fromm; zweigeschossiger, giebelständiger Rauputzbau im Reformstil, mit Bieberschwanzverkleidung an Giebel- und Erkerfläche, Satteldach; Vorgarten und Einfriedung
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30376)
  • Erbaut: 1909
  • Bauherr:
  • Standort: Ringstraße 5, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Villa Elita; 1909; eingeschossiger Putzbau im Reformstil, auf Bruchsteinsockel mit eingezogenem, erhöhtem Eckturm im Nordwesten, Walmdach, nach Süden mit Schopfwalm
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (3966)
  • Erbaut: um 1289
  • Bauherr: Lübecker Bischof Johannes II von Diest
  • Standort: Eutiner Straße 18, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Bau aus Backstein im Stil der Hochgotik mit drei Spitzbogenfenstern auf jeder Seite und einem (mit Dachziegeln gedeckten) Satteldach. Auf der linken Seite des Giebels befinden sich einige in Sandstein geschlagene Wappen
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30326)
  • Erbaut: um 1901
  • Bauherr:
  • Standort: Bahnhofstraße 24, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1901; zweigeschossiger, giebelständiger Putzbau in historistischen Formen mit Drempel und nordseitig mittigem dreigeschossigem Treppenturm mit Zeltdach, auskragendes pfannengedecktes Satteldach, mit Vorgarten
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (9420)
  • Erbaut: 1877
  • Bauherr: Doktor Heinrich Klug
  • Standort: Geibelstraße 11a, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Sommerhaus Klug; 1877, Bauherr Dr. Heinrich Klug; zweigeschossiger, traufständiger Putzbau des Historismus mit Mittelzwerchgiebel, leicht geneigtes Satteldach mit großem Dachüberstand, Garten mit Gartentor, Vorgarten
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30341)
  • Erbaut: 1904
  • Bauherr:
  • Standort: Geibelstraße 7, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1904; zweigeschossiger Putzbau mit giebelständigem Risalit, Giebelfachwerk, Jugendstilformen an Fenstern und Türen, Walmdach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30050)
  • Erbaut: 1911
  • Bauherr: Architekt Ernst Meyer
  • Standort: Riesebusch 9, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus Ottens; 1911, Architekt Ernst Meyer; zweigeschossiger, traufständiger Putzbau im Reformstil, mit Mittelzwerchhaus und verschindeltem Giebeln, Satteldach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30342)
  • Erbaut: um 1890
  • Bauherr:
  • Standort: Geibelstraße 9, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1890; traufständiger Putzbau des Historismus mit Erd- und Mezzaningeschoss und mittigem giebelständigen Zwerchhaus, flaches Satteldach mit weitem Dachüberstand
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (6313)
  • Erbaut: 1916
  • Bauherr:
  • Standort: Riesebusch 7a, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1916; dreigeschossiger Putzbau mit Walmdach, schmale Straßenfront mit übergiebeltem Seitenrisalit und Balkonen
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (9530)
  • Erbaut: 1911
  • Bauherr:
  • Standort: Ringstraße 35, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1911; eingeschossiger, giebelständiger Backsteinbau auf hohem Sockel, Mansarddach mit Schopf
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30378)
  • Erbaut: 1909
  • Bauherr: F. Björnsen
  • Standort: Ringstraße 17, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Villa Björnsen; 1909-1910; eingeschossiger Putzbau über winkelförmigem Grundriss mit halbrundem Treppenturm, im Dachgeschoss Fachwerk, Satteldächer mit Biberschwanz: Kronendeckung, Park
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30379)
  • Erbaut: 1909
  • Bauherr:
  • Standort: Ringstraße 49, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1909/10; giebelständiger, eingeschossiger Putzbau, mit Fachwerk im Dachgeschoss, Mansardenwalmdach mit Schopf; über dem Eingang eine Inschrift ,,Mein Haus ist meine Burg „
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (5120)
  • Erbaut: 1913
  • Bauherr: Herr Spethmann
  • Standort: Roonstraße 1, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus Spethmann; 1913, Architekt Johannes Duncker, Bauherr Spethmann; eingeschossiger Backsteinbau im Heimatschutzstil, mit zweimal gebrochenem Mansarddach mit Biberschwanzziegeln in Kronendeckung, Einfriedung
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30372)
  • Erbaut: um 1920
  • Bauherr:
  • Standort: Wilhelmstraße 10, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1920; zweigeschossiges, giebelständiges Backsteinhaus im Heimatschutzstil, mit Eckrustika, Satteldach mit Überstand
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30373)
  • Erbaut:1911
  • Bauherr: J. Kahns
  • Standort: Wilhelmstraße 12, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1911, Architekt: J.J.G. Kahns, Bauherr J.J.G. Kahns; giebelständiger eingeschossiger Putzbau mit straßenseitiger Veranda und Altan, mit Schopfwalmdach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30364)
  • Erbaut:1910
  • Bauherr: J. Kahns
  • Standort: Wilhelmstraße 14, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; 1910; Architekten J. Kahns und H. Wilke, Bauherr J. Kahns; giebelständiger zweigeschossiger Putzbau über Sockelgeschoss mit mansardartig heruntergezogenem Satteldach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30331)
  • Erbaut: um 1905
  • Bauherr:
  • Standort: Elisabethstraße 16, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Wohnhaus; um 1905; zweigeschossiger Putzbau mit Fachwerk- und Holzschindel schmuck in den Giebeln des vorderen Baukörpers, Walmdach mit Vorgarten und Einfriedung
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (9699)
  • Erbaut: 1908
  • Bauherr: A. Burmeister
  • Standort: Elisabethstraße 24 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Villa Frida; 1908, Architekt und Zimmermeister A. Burmeister; einbis zweigeschossiger Putzbau mit Elementen des Jugendstils und des englischen Cottagestils, Fachwerkgiebel mit geschnitzten Konsolfiguren, Walmdach, mit Garten und Vorgarten.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: Ja (39786)
  • Erbaut: vor 1163
  • Bauherr: vermutlich Bischof Vicelin
  • Standort: Alt Rensefeld, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Kirche aus Backstein erbaut, insbesondere im Turm wurden auch zahlreiche Feldsteine flächig in das Backsteinmauerwerk eingestreut
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: nein
  • Erbaut: 1901
  • Bauherr:
  • Standort: Pariner Berg 4, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Denkmal zu Ehren Otto Bismarck errichtet; 12,82 m hoher, quadratischer, im wesentlicher aus am Ort gefundener Feldstein gemauerter Aussichtsturm; die Grundfläche beträgt 5×5 Meter und steht auf einer Terrasse von 15×15 Meter; Verjüngt nach oben; an Spitze befindet sich Aussichtsplattform mit ursprünglicher Feuerschale
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30370)
  • Erbaut: 1927
  • Bauherr:
  • Standort: Schulstraße 8-10, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Turnhalle; 1927; traufständige Backsteinhalle mit erhöhtem, flach gedecktem Mittelrisalit, mit prägender Fensterreihe, mit steilem Satteldach.
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (39800)
  • Erbaut: 1939-41
  • Bauherr: Architekt: Willy Glogner
  • Standort: Bahnhofstraße 32-32, Elisabethstraße (ohne Nummer), Geibelstraße 13, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Bahnhof Bad Schwartau; 1939-41; Empfangsgebäude, Architekt: Willy Glogner; Bahnhof mit einem Fahrdienstleiter- und einem Weichenwärterstellwerk, zweigeschossige Backsteinbauten mit hartem, überstehendem Walmdach
  • Art: Baudenkmal
  • Offiziell registriertes Denkmal beim Land.SH: ja (30317)
  • Erbaut: 1960/61
  • Bauherr: ev.-lutherische Kirche
  • Standort: Auguststraße 48, 23611 Bad Schwartau
  • Beschreibung: Christuskirche; 1960/61; Architekten Horst Sandtmann & Friedhelm Grundmann; Stahlbetonbau mit backsteinverkleideter Außenhaut, gestufte Dächer über Kirchensaal und Gemeinderäumen, hoch aufragender Glockenturm, Innenausstattung u.a. von Gerhard Marcks. Das gesamte Objekt- Innen und Außen steht unter Denkmalschutz. Die Kirche wurde 1960 / 1961 nach Plänen der Hamburger Architekten aus braunem Backstein, Stahl und Beton errichtet und am 26. Juni 1961 von Eutiner Bischof Wilhelm Kieckbusch geweiht. Das Gebäude zeichnet sich durch klaren Formen – im Baustil der klassischen Moderne – aus, wobei der Turm sich an die natürliche Form eines Bergkristalls anlehnt, dem sich in klarer Flucht das drachenförmige Kirchenschiff anschließt. Abgestuft von diesem schließt sich ein trapezförmiger Baukörper an, der für Versammlungen genutzt wird. In den 1980er Jahren traten Schäden am Turm auf, die durch die Schwingungen der Glocken verursacht wurden. Im Rahmen der Instandsetzung wurde der Turm mit Kupferblech verkleidet. Die Fenster beidseitig des Turms im Kirchenschiff sind in blauem Farbton gestaltet und zeigen die vier Evangelistensymbole. Beherrschendes Element des Raumes ist die bildergeschmückte Altarkrone – ein Metallkranz, der an Stangen über dem Altar aufgehängt ist.